Tim und Eva

Wir...

...laden euch herzlich ein, bei uns zu nähen, zu stricken, zu häkeln und zu basteln. Hier findet ihr unsere aktuellen Veranstaltungen und unser Angebot.

Natürlich freuen wir uns, wenn ihr bei uns reinschaut oder uns kontaktiert. Im Blog und in der Galerie könnt ihr virtuell schnuppern, was bei uns los ist.
4.11.2014

Das erste Hemd

Heute hat einer der Herren im Hintergrund Geburtstag. Auf dem für ihn gedeckten Tisch lagen zwei Hemden – natürlich selbst genäht.

Herrenhemden nähen ist wie dicke Bücher lesen. Man muss sich ganz schön hinsetzen. Und etwas Zeit benötigt man auch. Aber je nachdem, welches Buch – bzw. hier welche Anleitung – man nimmt, fällt es einem leicht, weil man gleich in der Geschichte drinsteckt, oder schwerer, wenn es doch etwas harzig ist. In der Cut Nr. 9 (02/13) war einmal eine Anleitung, die es einem wirklich leicht macht. Mit klaren Fotos und kurzen Beschreibungen habe ich mich ganz fix durch die 47 Arbeitsschritte hindurchgehangelt.

Ich habe das Hemd mal unserer Püppi angezogen, die ja leider ein echter Hungerhaken ist. Aber das Hemd steht ihr doch ganz gut. Vielleicht lässt sich der Herr ja ein wenig aus dem Hintergrund herausbitten und ich kann euch noch Bilder am Herren zeigen...

Nun ja, weil ich mit dem ersten Hemd viel zu schnell fertig war, was mir bei Geburtstagsgeschenken selten passiert, habe ich gleich weitergemacht und ein zweites genäht. (Auch das steht der Püppi ganz gut, finde ich...)

So sind zwei ganz unterschiedliche Hemden entstanden: eines aus einem blauen japanischen Stoff, den mir eine Kollegin vor geraumer Zeit extra von dort mitgebracht hatte, und eines aus einem fast leinenartigen grau-weiß gestreiften Bio-Stoff. Ich mag es besonders, Steg und Manschetten abzusetzen, damit das Hemd etwas Besonderes bekommt. Das "japanische Hemd" bleibt dabei eher schlicht geometrisch, beim grau-weiß gestreiften Bio-Hemd habe ich dann doch etwas in den Farbtopf greifen müssen.

Und einige Details sehen trickreich aus, aber machen sich bei dem Schnitt ganz von selbst, z.B. der Übertritt am Ärmel oder der Aufhänger samt Falte.

Schnitt: Cut Nr. 9 (02/13) – hier in Gr. L.

Stoffe: aus Japan mitgebrachter blauer Asanoa-Stoff, grauer Stoff von Kokka; der grau-weiß gestreifte Stoff von hier und der rot geblümte Stoff aus meinem Fundus, aber wahrscheinlich von Hilco

eingestellt von: Annika